Nachhaltige Events in Berlin

Umweltschutz fängt bei Ihrem Event in Berlin schon im Vorfeld an. Zu den wichtigsten Punkten, an die Sie denken sollten, gehören:

 

1. Ein zentraler Veranstaltungsort

Der Veranstaltungsort sollte  so gewählt sein, dass er für die meisten gut zu Fuß, mit dem Fahrrad oder den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen ist. Optimal ist es natürlich, wenn Sie mit Ihrem Event dann auch noch gleich Organisationen oder Event Locations unterstützen, die sich dem Umweltschutz selbst schon verschrieben haben: Es gibt in Berlin einige Event Locations welche nach ökologischen Gesichtspunkten gebaut bzw. renoviert wurden, oder sich selber dem Thema Nachhaltigkeit verschrieben haben. Des Weiteren können für Events in Berlin auch Räume von NGO´s oder gemeinnützigen Organisation genutzt werden, die über die Mieteinnahmen wiederum Gutes tun können – egal ob sozial oder ökologisch.

 

2. Regionales Essen & umweltfreundliches Catering

Mittlerweile versteht es sich fast von selbst, dass bei nachhaltigen Events das Essen aus Bio Anbau stammt und dass es - wenn auch meist nicht ausschließlich - eine vegetarische und vegane Auswahl gibt. Auch hier sollten Sie am besten regionale Bio Catering-Services nutzen die wiederum ihrerseits die Lebensmittel aus der Region beziehen. Mit dem Einkauf von saisonalen und regionalen Erzeugnissen schaffen wir es unnötige Lebensmitteltransporte zu vermeiden. Green Glasses Bio und Event Catering bezieht saisonale Rohstoffe und garantiert ein vielfältiges und abwechslungsreiches Speisenangebot. Dadurch wird die heimische Landwirtschaft gestärkt, die regionale Wirtschaftskraft gefördert und die Umwelt geschont. Im Weiteren bleiben der natürliche Geschmack wichtige Vitamine und zahlreiche Nährstoffe enthalten. Ja, und schließlich geht es beim Essen natürlich nicht nur um die Nahrung sondern auch um das Geschirr: Verwenden Sie kein Einweg-Papp- oder Plastik-Geschirr, sondern echtes.

 

3. Partizipatives Miteinander

Damit Ihr Event in Berlin auch in sozialer Hinsicht nachhaltig ist, sollten Sie sich auch überlegen, was das für Ihre Veranstaltung bedeutet? Das beginnt mit der Frage, mit wem Sie kooperieren wollen.

Neben dem Catering Service sind da auch der Event Ausstatter, Non Food- und Getränke- Lieferanten. Wir arbeiten auch in diesen Bereichen mit nachhaltigen Partnern zusammen.

 

4. Klimaneutrale Veranstaltungen

Es gibt aber natürlich immer auch einen Energie-Aufwand, den man einfach nicht vermeiden kann. Dazu gehört vor allem auch die Anfahrt der Teilnehmer und Referenten. Weisen Sie Ihre Gäste schon im Vorfeld darauf hin dass die Veranstaltung so umweltfreundlich und nachhaltig wie möglich gestaltet werden soll – und dass sie deshalb bitte nicht mit dem Flugzeug oder alleine mit dem Auto kommen sollen. Richten sie einen Fahrdienst ein oder kooperieren Sie mit Car-Sharing Unternehmen. Darüber hinaus können Sie den CO2-Ausstoß, der durch Ihr Event entstanden ist, wieder ausgleichen. Es gibt mittlerweile schon eine ganze Palette an Anbietern, die für derlei Zwecke parat stehen..

Doch bei Veranstaltungen, die der Vernetzung und dem Austausch von wichtigem Wissen dienen, sollte man immer abwägen: Gibt die Motivation, das Wissenspotential und die Gemeinschaft, die bei solchen Veranstaltungen entsteht, der Erde mehr, als sie ihr nimmt? (Denn das wäre dann schließlich nachhaltig). Das kann man nicht abmessen – aber jeder hat sicherlich ein Gefühl dafür.

 

5. Die umweltfreundliche Abfallentsorgung

Durch eine gute Planung sorgen wir dafür, dass so wenig Abfall wie möglich anfällt. Wir versuchen mit dem unvermeidlich entstehenden Rest möglichst sorgfältig umzugehen. Ist es möglich, Essensreste an eine Tafel weiterzugeben? Lassen sich rohe Lebensmittelreste (wie Rohkost u.ä.) für den Komposthaufen eines Stadtgartenprojektes stiften? Wir sind immer auf der Suche nach neuen kreativen Ideen. Im Grunde wäre der Phantasie keine Grenzen gesetzt – gäbe es für offizielle Veranstalter nicht einige rechtliche Dinge zu berücksichtigen wenn es um Lebensmittelreste geht.